Software Verification


Post Image

Nach dem großen Erfolg unseres ersten Salonabends im November 2015 hat das Product Innovations Team im Jänner 2016 erneut eingeladen. Seit Oktober ist diese neue Business-unit „Product Innovations“ aktiv und arbeitet für unsere Kunden an anspruchsvollen Prototyping-Aufträgen und MVP-Entwicklungen. Das crossfunktionale Team ist ein hervorragender Partner für Digitalisierungsstrategien und hat sein Können mit mehreren 1. Plätzen bei Hackathons und Programmierwettbewerben unter Beweis gestellt.

Beim Salon erzählen wir, was uns bewegt, und freuen uns auf rege Diskussion. Gemeinsam stellen wir Geschäftsmodelle auf den Kopf, blicken in die Zukunft und tauschen uns über die jeweiligen Fachgebiete hinweg aus.

„Software Verification“

Dieses Mal hat Jan Michael Auer, Software Engineer bei 25th-floor, am 28. Jänner 2016 zum Thema „Software Verification“ vorgetragen. Jan hat im vergangenen Jahr zu diesem Themenbereich im NICTA in Sydney geforscht und dabei Fortschritte im Bereich der Etablierung von Runtime Verification erzielt. In gewohnter Weise steht auch dieser Vortrag jetzt auf SlideShare zur Verfügung.


Fahrzeuge lenken, Patienten narkotisieren oder einen M&A-Deal abschließen. Für manche Tätigkeiten ist das Risiko eines negativen Ausgangs einfach zu hoch. Bis jetzt zumindest, denn Software Verification setzt daran, die Grenzen des technisch Möglichen zu verschieben und neue Geschäftsfelder zu eröffnen.

Software Verification sichert unzweifelhaft zu, dass Software alle erwarteten Anforderungen zur Gänze erfüllt. Erreicht wird das durch mathematische Analyse des Quellcodes und der Ausführungspfade. In den letzten Jahren haben sich die zugrundeliegenden Techniken maßgeblich weiterentwickelt und werden langsam reif genug für den großflächigen Einsatz.

Jan Michael Auer
Jan Michael Auer ist leidenschaftlicher Softwareentwickler mit einer Begeisterung für verschiedenste technische und naturwissenschaftliche Themengebiete. Nach der Matura mit 17 Jahren begann er Informatik zu studieren und schließt nun als jüngster Absolvent seines Jahrganges den Master in Software Engineering des Elitenetzwerk Bayerns ab. Jan hat bereits Forschungserfahrung im Silicon Valley bei Oracle Labs zu High Performance Computing und in Australien im Bereich der Code-Analyse und Laufzeit-Verifikation gesammelt. Gleichzeitig ist er ein gefragter Frontend-Entwickler mit umfassendem Web-Stack-Wissen.

Zurzeit beschäftigt er sich intensiv mit User Experience und User Interface Design, um Produkte zu bauen, die dem Benutzer und Kunden einen echten Mehrwert bieten.